Informationen für die Vorflüge der RV Bottrop

Informationen für die Vorflüge der RV Bottrop

Ich glaube wir sind alle froh, dass wir wieder mit unseren Tauben reisen dürfen. Es ist unbedingt erforderlich, dass sich alle Züchter an die schriftlichen und die mündlichen Anweisungen des Ordnungsdienstes halten damit wir auch weiterhin das Einsatzgeschäft durchführen können. Es ist damit zu rechnen, dass das Ordnungsamt bzw. die Polizei Kontrollen durchführen.
Die Einsatzzeiten werden auf dem Anrufbeantworter bekanntgegeben. Wir hoffen das Einsetzen für die Vorflüge in 2 Stunden abwickeln zu können.
Züchter und Taubenkörbe verbleiben in den Autos, die so zu parken sind, dass ein ungehindertes An- und Abfahren möglich ist. Die Wartezeit auf das Einsetzen wird einzeln im Auto und im ausreichenden Abstand zu anderen verbracht. Der Züchter hat nur nach Aufforderung sein Fahrzeug zu verlassen. Die Züchter vermeiden persönlichen Kontakt untereinander an der Einsatzstelle und der unmittelbaren Umgebung. Züchteransammlungen und Züchtergespräche im Zusammenhang mit dem Einsetzen sind unbedingt zu vermeiden.
Jeder Züchter hat Mundschutz und Handschuhe zu tragen.
Jeder Korb ist mit einem Zettel zu versehen auf dem der Name des Züchters, Anzahl der Tauben und Geschlecht der Tauben vermerkt sind.
Der Korb wird nach Aufforderung vom Züchter auf die am Hallentor vorbereiteten Tische gestellt. Nach dem Abstellen der Körbe sind die Züchter angewiesen, im eigenen PKW zu warten. Nach dem Einsetzen wird der Korb wieder ausgegeben und der Züchter verlässt das Gelände.
Verbandsseitig wird empfohlen für ältere Züchter, die Anlieferung der Tauben zu organisieren, dass sie zu Hause bleiben können. Für Züchter die auf Hilfe angewiesen sind wird Unterstützung organisiert. Eine Telefonnummer wird bekannt gegeben.
Die Halle bleibt für die Züchter die nicht zur Einsatz Kommission und zum Ordnungsdienst gehören geschlossen.
Es erfolgt keine Getränkeausgabe. Die Benutzung der Toiletten ist nicht möglich.